HP Prime im Retrolook

RetrolookDer neueste Rechner von Hewlett Packard, der HP Prime, hat’s mir angetan. Mir gefallen insbesondere die Programmier­sprache, die Schnelligkeit sowie die Graphikfähigkeiten. Doch eigentlich ist das ein Blog über Oldie Taschenrechner. Kann dieses Dilemma irgendwie gelöst werden? Ich versuche es einfach mal mit zwei Programmen im Retrolook. Weiterlesen →

Rosen für den HP-85

RosenkurvenMathematik ist schön. Ihre Kurven sind elegant, ihre Formeln klingen wie kristallene Glocken, ihre Zahlen sind geheimnisvolle und wunderbare Wesen, ihre Verhältnisse harmonisch, ihre Zeichen­sprache ein Gedicht, ihre Geometrien heilig. Sie berührt das Herz und sie bringt den Verstand zum Klingen. (Quelle)
Auch mit einem für heutige Verhältnisse gähnend langsamen HP-85 Tischcomputer lässt sich ein Blick auf diese Schönheit erhaschen. Als Beispiel habe ich mir dazu die Rosenkurve ausgewählt. Weiterlesen →

HP-41 Speichertest II

HP-41 Memory ModulIm Artikel HP-41 Speichertest habe ich ein Testprogramm für erweiterten Speicher versprochen. Also höchste Zeit, das Versprechen auch einzulösen! Es funktioniert analog zum vorherigen Testprogramm, d.h. in jedes Extended Memory Register wird ein Wert gespeichert und wieder ausgelesen. Bei Übereinstimmung der Werte wird angenommen, dass das entsprechende Register in Ordnung ist. Weiterlesen →

Zwei kleine Programme

Zum Start ins neue Jahr, das mittlerweile auch schon wieder einen halben Monat alt ist, habe ich zwei kleine Programme hinzugefügt. Digital Dice ist ein elektronischer Würfel mit graphischer Anzeige. Wenn also der Spielabend wegen eines unauffindbaren Würfels zu scheitern droht, weiss der HP Fan sicher, wo sein 42S steckt ;-). Weiterlesen →

HP-85 berechnet Springertour

SpringertourBei einer Springertour muss der Springer, ausgehend von einem beliebigen Startfeld, jedes Feld des Schachbretts genau einmal besuchen. Falls das Endfeld nur einen Springerzug vom Ausgangsfeld entfernt ist, heisst die Tour geschlossen. Wer es schon selbst ausprobiert hat, weiss, dass dies nicht ganz einfach ist. H. C. Warnsdorff fand 1823 eine simple heuristische Regel, die das Finden einer Lösung stark vereinfacht: der Springer zieht immer auf dasjenige Feld, von dem aus er für seinen nächsten Zug am wenigsten freie, d.h. noch nicht besuchte Felder zur Verfügung hat. Weiterlesen →

HP-41 Speichertest

HP-41 Memory ModulMit Hilfe eines kleinen Programms und ein wenig Geduld können die Speicherregister eines HP-41 (und evt. eingesteckter Speichermodule) auf einfache Weise geprüft werden. Das Programm schreibt in jedes Register einen eindeutigen Wert und liest das Register wieder aus. Stimmen die beiden Werte überein, wird angenommen, dass dieses Speicherregister in Ordnung ist. Weiterlesen →

Türme von Hanoi für HP-42S

Türme von HanoiDas ‚Türme von Hanoi‘ Spiel wurde vermutlich vom französichen Mathematiker Edouard Lucas anno 1883 erfunden. Gegeben seien N Scheiben, die anfangs der Grösse nach auf dem linken Pfahl aufgeschichtet sind. Das Ziel des Spiels ist es, den ganzen Turm auf den rechten Pfahl zu verschieben, wobei immer nur eine Scheibe gleichzeitig bewegt werden darf und es verboten ist, grössere auf kleinere Scheiben zu legen. Weiterlesen →