Endlich da: der neue HP-41CY

Die folgende im Originaltext wiedergegebene Werbung von W&W preist den HP-41CY an, den höchstentwickelten Umbau eines HP-41 Ende der 80er Jahre

HP-41CY Turbo

Endlich da: Der neue HP-41CY

Auf der Basis des HP-41 entwickelten wir, die Fa. W&W Software Products GmbH, ICC-Partner der Fa. Hewlett-Packard, einen veredelten Rechner mit dem Namen „HP-41CY TURBO (veredelter HP-41CX).

Äusserlich ist dieser Rechner nur durch die zum Rechnerdesign passenden neuen Aufkleber, ein umfangreiches zusätzliches Handbuch, sowie durch ein mitgeliefertes Staubschutzoverlay vom „normalen“ HP-41CX zu unterscheiden. Der Leistungsunterschied ist jedoch so gewaltig, dass man geneigt ist, hier von einem völlig neuen Rechner zu sprechen.

Der HP-41CX, der normal etwas über 2K Hauptspeicher hat, bekam durch die Veredelung der Fa. W&W Software einen Zusatzspeicher von 64K (in Worten vierundsechzig!) Alle Programme können in diesen Zusatzspeicher geladen werden und sind sogar innerhalb dieses Speichers lauffähig. Sogar komplette Module können mit einer Massenspeichereinheit geladen und natürlich auch abgespeichert werden. Ein festinstalliertes 8K leistungsfähiges Maschinensprache-Betriebssystem erlaubt auch das Abspeichern von Daten und Tastenzuordnungen. Hiermit ist der neue HP-41CY ein idealer Datensammler.

Der Clou: Die im Zusatzspeicher abgespeicherten Daten gehen auch bei „MEMORY LOST“ und Batteriewechsel nicht verloren!

Gegenüber normalen HP-41 Rechnern glänzen die W&W-Rechner auch noch durch höhere Rechengeschwindigkeit. Jeder HP-41CY TURBO ist doppelt so schnell wie der normale HP-41.

Erschliessung neuer Anwendungsgebiete für den HP-41

Durch die Leistungssteigerung und höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit können neue Anwendungsgebiete für HP-41 Rechner erschlossen werden, zu denen bisher selbst grössere Rechner keinen Zutritt hatten. Durch die grosse Menge Daten, die der Rechner nun verwalten kann, eignet er sich besonders für die Datenaufnahme im Gelände. Das mitgelieferte Overlay schützt den Rechner auch gegen Spritzwasser, was im Gelände oft hilfreich ist. Durch die riesige Speicherkapazität, die übrigens dem 14 fachen Inhalt eines HP-Mathematik-Moduls entspricht, kann der Anwender sogar oft auf den Magnetkartenleser verzichten, da er alle benötigten Programme im direkten Zugriff im Rechner hat! Hier eröffnen sich also ungeahnte Möglichkeiten für den „kleinen“ HP-41 …

Eine enorme Leistungsfähigkeit, die durch fortschrittliche
Entwicklung erreicht wurde

Ausgangspunkt für diese Veredelung, die im schmalen Rechnergehäuse Platz findet, war die in Fachhändlerkreisen bekannte RAMBOX, eine 32K Speichererweiterung für den HP-41. Die Elektronik dieses im Kartenleser untergebrachten Gerätes konnte durch die Entwicklung eines Gate-Arrays soweit verkleinert werden, dass alle Bauelemente nun im HP-41 Platz finden.

Es zeigt sich, dass der HP-41 immer noch ein aktueller Rechner ist. Der neue HP-41CY Rechner wird mit Sicherheut den Bekanntheitsgrad des HP-41 und seine Lebenswerwartung weiter steigern!

Aufrüstung alter und vorhandener Rechner möglich

Vorhandene Rechner können von der Fa. W&W Software nachträglich umgerüstet werden. Die Rechner dürfen jedoch nicht älter sein als Baujahr Juli 1986 (leicht erkennbar an den abgerundeten Displayecken). Ältere Rechner können nur mit der RAMBOX II, einem 64K Zusatzspeicher im Kartenlesergehäuse, und mit dem TURBO-Umbau nachgerüstet werden.

Interessante Endverbraucherpreise

Für den Endverbraucher liegen die Preise jetzt schon fest. Wenn man bedenkt, dass die neuen Rechner ca. 30 mal soviel leisten wie ein normaler HP-41, aber nur ca 3 mal so teuer sind, so kommt man auf ein erfreulich günstiges Preis-Leistungsverhältnis. Die Endpreise gliedern sich wie folgt:

HP-41CY TURBO    DM 1499.–
RAMBOX (32K Speichererweiterung)    DM 595.–
RAMBOX II (64K Speichererweiterung)    DM 949.–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.