HP-9845B – Ein Wahnsinnsteil

Gestern Samstag besuchten uns mein HP Kollege und seine Frau. Im Kofferraum seines Autos hatte er eine ganz spezielle Überraschung für mich dabei: einen HP-9845B inklusive umfangreicher Dokumentation und HP-IB Interfaces!

Die HP Computer aus der Serie 9845 waren leistungsstarke, graphikfähige Desktop Computer, programmierbar über ein erweitertes HP BASIC. Es waren die ersten Computer von Hewlett Packard, die wie ein moderner PC aussahen. Ein 12″ Monitor, Kassettenlaufwerke als Massenspeicher, ein Thermodrucker sowie die Tastatur waren in einem Gehäuse integriert. Das erste Modell, der 9845A, wurde 1978 eingeführt und kostete über 10000 $. Der HP-9845B kam dann 1980 auf den Markt und kostete je nach Optionen weit über 20000 $!

Das Set, dass mein Kollege mir mitbrachte, füllte seinen ganzen Kofferraum. Der Rechner ist so schwer, dass wir beide anpacken mussten. Es wäre ja jammerschade gewesen, wenn dieses einmalige Stück in die Brüche gegangen wäre. Beim letzten Funktionstest zeigte der Computer zwar Macken, doch als ich ihn heute ausprobiert habe, hat er (bis auf die Kassettenlaufwerke, deren Antriebsrolle sich aufgelöst haben) wunderbar funktioniert, das war ein tolles Gefühl! Natürlich musste ich gleich ein Beispielprogramm abtippen, dass die Graphikfunktionen demonstriert. Hier sieht man das Programm in Aktion:

Im Internet gibt es eine tolle Web Site über den HP 9845: The HP9845 Project. Hier findet man Informationen über diesen Computer in Hülle und Fülle! Wer wissen will, wie der 9845 von innen aussieht, sollte unbedingt unter bohemiae.com nachschauen. Und hier noch zwei Fotos meines 9845B Systems:

HP-9845B

HP-9845B(Zoom)

HP-9845B

HP-9845B(Zoom)

Lieber Klaus, nochmals ganz herzlichen Dank, dass Du mir dieses Wahnsinnsteil überlassen hast! 🙂

1 Kommentar

  1. *Tiefer Seufzer*
    Nee, bin ein anderer Klaus. Der 9845 war der erste Rechner, mit dem ich mich damals beschäftigte – lernte daran programmieren, habe sogar noch das eine Handbuch dazu.

    Das ist inzwischen über 30 Jahre her, aber ich hätte auch sehr gerne dieses Ding bei mir stehen – bin grüüüün vor Neid 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.