Von einem schwachen Moment

Schweizer FrankenVor langer Zeit, ziemlich am Anfang meiner Sammel­leidenschaft, habe ich mir die Einschränkung auferlegt, nur wissenschaftliche Rechner zu sammeln und Finanzrechner aussen vor zu lassen. Gründe dafür gab es gleich mehrere, z.B. beschränkter Platz, beschränktes Budget und so weiter. Als ich allerdings heute den unten abgebildeten HP-22 instand stellte, beschloss ich ein einem Moment der Schwäche, diesen Finanzrechner zu behalten. Erstens ist dieser Rechner gut erhalten, zweitens liebe ich die Woodstock Serie wegen der Handlichkeit, des Aussehens und der Service-Freundlichkeit, und drittens trägt er die Seriennummer 1511S…, ist also ein sehr frühes Modell, hergestellt Anfangs 1975, und viertens bin ich nun stolzer Besitzer der kompletten Woodstock Serie. Bei so vielen guten Gründen darf man doch ein bisschen Nachsicht walten lassen!

HP-22 Business Calculator

6 Kommentare

  1. Großartige Entscheidung! 🙂
    Ich musste die ganze Zeit beim Lesen schmunzeln, denn mir geht es genauso! Als Naturwissenschaftler der ich bin (oder für den ich mich halte), hatte ich eigentlich nie ein Faible für die finanzmathematischen Rechner von HP. Aber den ein oder anderen musste ich dann doch meiner Sammlung hinzufügen. Und was die Woodstock Serie betrifft: natürlich! Die Handlichkeit ist toll. Ich liebe diese Serie auch sehr, habe aber leider bisher nur ein einziges Exemplar: natürlich einen wissenschaftlichen HP-25. Leider kein 25C Modell, das wäre schon schön.
    Ich habe neulich erst meine kleine Sammlung im Haus umgezogen und mir bei der Gelegenheit nochmal den ein oder anderen wieder näher angeschaut. Zwar habe ich ein Netzteil für den 25er, aber kein funktionierendes Akku-Pack mehr. Das werde ich mal nachbasteln. Merkwürdig, dass der 25er mit dem HP Netzteil (so ein umgelabeltes der Classic Serie, 82024A) nur flackernde Ziffer zeigt, aber am Labornetzgerät (mit 3V Gleichstrom! Nicht 10V Wechselstrom, wie sie aus dem Netzteil kommen!) einwandfrei läuft …
    Ihre Seiten finde ich großartig! Habe sie erst jetzt entdeckt und freue mich über jeden Artikel! Ich muss auf meinem Blog auch bald mal eine Seite über meine Sammlung einrichten!
    Beste Grüße von Sammler zu Sammler aus Bonn!

  2. @Stefan Wolfrum
    Solch positives Feedback freut mich natürlich sehr! Zudem beruhigt es mich ungemein, dass sich noch andere an Taschenrechnern erfreuen können. Ist doch eher ein exotisches Hobby …

  3. Es gibt noch mehr so „Irre“… 😉

    Meine Sammlung ist sehr klein, & sie enthält derzeit nur drei „vintage“ Rechner:
    – original TI-30 (war mein allererster Taschenrechner im Gymi, aufeBay nachgekaufti)
    – HP15C (seit Beginn in meinem Besitz, mitlerweile der dritte Batteriesatz drin…)
    – HP34C (war mein erster HP, ebenfalls im Gymi, erst kürzlich auf eBay nachgekauft)

    Die neueren Rechner sind:
    – HP49g+
    – HP35s
    – HP15C LE
    – DM-15

    Anchaffung eines Prime liegt im Bereich des Möglichen… Möglicherweise kann ich demnächst auch einen HP41C ergattern…

  4. Aufgepasst! Anfangs sagt jeder, dass er nur eine kleine Sammlung hat, und dann kommt noch dies und das dazu, und so weiter und so fort. Wir sind vielleicht nicht wirklich „Irre“, aber zumindest schwer vom Taschenrechner-Virus infizierte! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.