Corvus 500

Der Corvus 500 kam 1975 auf den Markt und sollte den HP-45 konkurrenzieren. Er basiert ebenfalls auf der UPN Eingabelogik und ist dem HP-45 vom Funktionsumfang sogar leicht überlegen (siehe Corvus 500/HP-45 Vergleich). Das Gehäuse und die Tastatur sind aber ziemlich billig gemacht und nicht mit der HP Qualität vergleichbar. Dafür war dieser Rechner auch um einiges preiswerter, und für meinen Geschmack sieht er doch recht ’stylish‘ aus.

Corvus 500 Corvus 500

Es gibt noch diverse andere UPN Taschenrechner, die nicht von HP stammen; eine gute Übersicht findet man hier. Im Internet fand ich noch einen Artikel über UPN Taschenrechner, die 1975 auf dem Markt kamen. Und wer detaillierte Infos zu diesem Rechner sucht, verweise ich auf den entsprechenden Scan einer Anzeige unter der Rubrik ‚Artikel und Bilder‚.

2 Kommentare

  1. Den Corvus 500 habe ich noch bis ins vorige Jahr (2015) benutzt. Nachdem er sich nicht mehr einschalten ließ, habe ich ihn demontiert. Die Ursache für den Ausfall fand ich in einem gebrochenen Kontakt unter dem EI/AUS-Schiebeschalter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.