R 500/7 T Relay Computer

Der R 500/7 T ist ein Rechner, der aus etwa 500 elektromechanischen Relais aufgebaut ist, ungefähr 7 Instruktionen pro Sekunde ausführt und (relativ) einfach transportierbar ist.

Architektur

Die Architektur dieses Computers basiert auf dem 8-Bit Mikrocontroller-Konzept. Somit unterscheidet er sich deutlich von Relais-Computern, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gebaut wurden: Diese waren hauptsächlich ausgelegt auf Fliesskomma-Berechnungen und bestanden aus wesentlich mehr Relais. Der R 500/7 T ist unter Verwendung eines einfachen Befehlssatzes frei programmierbar. Es gibt keine Fliesskomma-Einheit, so dass der Rechner insbesondere für Anwendungen in Frage kommt, die auf Ganzzahl-Berechnungen beruhen.

Aufbau

Der Computer besteht aus vier Gehäuseboxen, die zur Demonstration der Funktionsweise geöffnet werden können. Die Gehäuse enthalten (von links nach rechts):

  • Stromversorgung und Taktsteuerung
  • Programmsteuerung und Instruktionsdekodierung
  • Recheneinheit und drei Register
  • 4-Byte Arbeitsspeicher

Auf dem zweiten Gehäuse befindet sich eine Tastatur und eine einfache Anzeigeeinheit.

Programmtafeln

Das Programm selbst ist festverdrahtet auf einer Holztafel montiert. Jeder Programmschritt muss mit der gewünschten Instruktion verbunden sein, die bei diesem Programmschritt ausgeführt werden soll. Ein Programm kann maximal aus 256 Einzelanweisungen bestehen, 128 auf jeder Seite der Tafel.

Das übliche Programm, das auf diesem Rechner gezeigt wird, ist die Berechnung des Wochentags. Für jedes Datum nach 1600 berechnet der Computer, auf welchen Wochentag dieses Datum fiel bzw. fallen wird.

Die Programmtafel im Rechner ist auswechselbar, so dass verschiedene Anwendungen ausgeführt werden können. Nebst der Berechnung des Wochentags existieren zwei weitere Programme. Eines implementiert einen einfachen Taschenrechner, das andere führt eine Primfaktorzerlegung für Zahlen bis und mit 255 aus.

Präsentation

Im folgenden Video (in Englisch) führt der Entwickler dieses Rechners, Christof Traber, seinen Relais-Computer vor. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es immer wieder faszinierend ist, diesem Computer bei der Arbeit zuzusehen!

Technische Angaben

Der Name des Computers ergibt sich aus den folgenden Fakten:

R : Relais-basierter Universalrechner
500 : aufgebaut aus ungefähr 500 Relais
7 : etwa 7 Instruktionen / Sekunde
T : transportierbar

Technischer Steckbrief:

3 Register, PC, Input Data Register
4 Byte RAM
256 Programmschritte
51 Instruktionen
Programme in ca. 10 Min. austauschbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.