YHP-21 – Ein besonderer Fang

Yokogawa Hewlett-Packard Am 13. August 1963 ging Hewlett Packard sein erstes Joint Venture ein, und zwar mit der japanischen Firma Yokogawa Electric Works.  Yokogawa Hewlett-Packard (YHP) wurde ursprünglich gegründet, um HP’s Messinstrumente in Japan herzustellen und zu vermarkten. Als HP diversifizierte und auch Computer und Drucker herstellte, weitete sich auch das Geschäftsfeld von YHP aus. 1973 stellte HP den ersten elektronischen Rechner vor, der auch japanische Zeichen drucken konnte. Dieser Tischrechner 9810 wurde in Japan von Yokogawa Hewlett-Packard vermarktet. Schliesslich produzierte YHP auch Taschenrechner, die technisch identisch zu den entsprechenden HP Modellen waren, aber mit japanischen Handbüchern geliefert wurden. Der einzige Unterschied war das YHP Logo und der ‚Yokogawa Hewlett-Packard‘ Schriftzug auf dem Etikett auf der Frontseite der Rechner.

1983 erhöhte HP seinen Anteil an YHP auf 75%, und schliesslich wurde 1995 YHP in Hewlett Packard Japan umbenannt. 1999 beschlossen die beiden Partner, das Joint Venture zu beenden, und Hewlett Packard Japan ging ganz in den Besitz von HP über. Ebenfalls 1999 beschloss Hewlett Packard, sich neu zu organisieren und lagerte die Geschäftsbereiche Messtechnik und Bauelemente in die neu gegründete Firma Agilent Technologies aus. Wahrscheinlich ist auch Hewlett Packard Japan ein Teil von Agilent geworden (ich fand dazu keine genauen Angaben).

Vor kurzem ist es mir gelungen, einen solchen YHP Rechner zu erstehen. Der YHP-21 funktioniert noch einwandfrei und ist auch optisch in recht gutem Zustand. Bilder von weiteren YHP Rechnern findet man beim Dentaku Museum.

YHP-21

Yokogawa Hewlett-Packard YHP-21 (Zoom)

Weitere Bilder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.